Deutsch-Japanischer Simultanaustausch 2022/2023

Hier ist unsere Seite/Blog zum Simultanaustausch im Jahre 2022 als in-Maßnahme und out-Maßnahme 2023. Mehr Informationen beim Jugendleiter Norbert – nkoeppe@tgwaspo.de.

Siehe auch http://www.instagram.com/dsj_simultanaustausch

05.08.2022 – Tag 5 Deutsch-japanischer-Simultanaustausch

Heute Morgen haben sich nur wenige von uns zum Frühstück getroffen, der Rest hat wieder etwas länger geschlafen und hat dafür das Frühstück ausfallen lassen, aber trotzdem war das Frühstück sehr lecker.
Anschließend haben wir unser Gepäck beim Empfang von der Akademie des Sports abgegeben, da wir die Zimmer schon räumen mussten. Direkt danach sind wir mit unseren Fahrrädern zu unserem Büro, von der frobese GmbH gestellt, gefahren. Von dort aus haben wir unseren letzten Tag mit den Japanern gestartet. Wir haben unsere Tauchausrüstung, sowie unser Hallenbadtraining vorgestellt. Dann haben wir noch eine letzte Runde skribbkl.io gespielt, bevor wir uns um 10:30 Uhr wieder mit allen Gruppen zur Verabschiedungsrunde getroffen haben. Die für die Mädchen sehr emotional war.

Nach der Verabschiedungsrunde sind wir mit unseren Fahrrädern zurück zu Akademie des Sports gefahren, um dort unser Gepäck abzuholen und mit unseren Taxis (Eltern) nach Salzgitter zu fahren. In Salzgitter haben wir uns am Vereinsheim vom TG Sepia getroffen, was direkt am Salzgitter See liegt, um von dort aus Tauchen zu gehen. Der TG Sepia ist ein befreundeter Verein des TC Seestern Braunschweig. Dort sind ein paar von uns Tauchen gegangen, zwei von uns sind Stand-Up-Paddelbords gefahren und der Rest hat das Abendessen vorbereitet. Es gab leckeres Schichtfleisch, das von Beate selbst gemacht wurde.
Am Ende hat es jedem von uns mehr als nur gefallen.

Außerdem wollen wir uns noch bei der frobese GmbH bedanken, die uns eins Ihrer Büros für die ganze Woche zur Verfügung gestellt haben. So konnten wir uns jeden Tag einen leckeren Kaffee machen und hatten eine sehr gute Ausrüstung. Wir hatten einen großen Monitor, ein eigenes wlan (für eine bessere Verbindung), einen großen Tisch mit genug Stühlen, sowie eine Kaffeemaschine und einen Tischkicker für die Pausen.
In nachhinein war es sehr schön.

-TC Seestern und TG WASPO-
Finja, Sarah, Ben, Magnus, Jona und Mats als Autor

04.08.2022 – Tag 4 Deutsch-japanischer-Simultanaustausch

Heute haben sich nur unsere Trainer zum Frühstück getroffen, da die Jugendlichen etwas länger schlafen wollten. Zudem ging es zwei Jugendlichen nicht so gut, weshalb sie auch erst später zu den anderen dazugestoßen sind.
Der Rest der Truppe ist dann pünktlich zum Büro der frobese GmbH gefahren. Wo wir wie jeden Tag unser Programm pünktlich gestartet haben. Wir haben mit der Morgengymnastik angefangen. Danach haben wir unsere Heimatstädte vorgestellt und zusammen das Spiel „skribble.io“ gespielt.
Was uns allen, sowie den Japanern, sehr viel Spaß gemacht hat.
Anschließend sind wir mit unseren Fahrrädern zurück zur „Akademie des Sports“ gefahren, wo wir unsere Rucksäcke in die Zimmer gelegt hatten. Direkt danach sind wir mit dem Bus zum Hauptbahnhof gefahren, wo wir mit dem ENNO (RE30) in Richtung Wolfsburg fuhren. Dort wollten wir das pheano besuchen. Dies fiel leider aufgrund von technischen Störungen am Zug aus. Wir sind dann in Meinersen gestrandet. Von dort aus sind wir dann zurück nach Hannover gefahren, wo wir als Alternative in einen Escape-Room gegangen sind. Vorher haben wir aber bei Five-Guys unsere Mägen gefüllt.
Abends haben ein paar Jugendliche die gute Idee gehabt draußen auf den Bänken zu übernachten, was dann leider ins Wasser fiel, weil es angefangen hat zu regnen. Es war der heißeste Tag der Woche.

Team Japan TG Waspo/TC Seestern

03.08.2022 – Tag 3 Deutsch-japanischer-Simultanaustausch

Wie üblich trafen wir uns um 7:15 Uhr in der Mensa der Akademie des Sports Hannover zum gemeinsamen Frühstück. Es haben auch welche leicht verschlafen.

Heute sind wir zum ersten Mal alle zusammen mit dem Fahrrad zum Büro der frobese GmbH gefahren. Anschließend haben wir mit unserem Programm angefangen und hatten uns und unsere Vereine noch einmal ausführlich den Japanern vorgestellt. Danach haben wir den Japanern ein paar deutsche Wörter beigebracht. Wir hatten zwischendurch viele kurze Pausen gemacht, um unsere Augen zu schonen. Nebenbei war Andreas noch einkaufen, da unser Milchvorrat, durch den vielen Kaffee als auch Kakao sehr schnell leer war.
Danach waren wir wieder beim Vietnamesen essen, es war sehr lecker.

Am Nachmittag sind wir dann zum Minigolf (Minigolfsport – Heimanlage des 1.BGC Hannover e.V. (Bahnen-Golf-Club)/Landesleistungszentrum des Minigolf – Verband Bremen/Niedersachsen e.V.) gefahren, der Weg betrug etwa 6 Kilometer mit dem Fahrrad. Vor Ort haben wir dann zwei Privatlehrer bekommen (einer war der Vater von Ben), die uns dann ein paar Tricks fürs Minigolfen gegeben haben. Zum Beispiel wie man auf den verschiedenen Bahnen schlagen muss, um so wenig Schläge wie möglich zu sammeln. Wir haben erfahren, dass es für die unterschiedlichen Bahnen auch unterschiedliche Bälle gibt. Der eine Ball ist zum Beispiel leichter und der andere etwas glatter oder schwerer.

Danach sind wir wieder in Richtung Unterkunft gefahren, dort angekommen sind mehrere von uns in die Innenstadt gefahren, um dort etwas zu essen. Später haben wir uns dann noch einmal im Besprechungsraum getroffen, um den Tag zu Besprechen und die Bilder vom Tag anzuschauen und Berichte zu schreiben.

Team Japan TG Waspo/TC Seestern

02.08.2022 – Tag 2 Deutsch-japanischer-Simultanaustausch

Wir haben uns heute diesmal erst um 7:15 Uhr zum Frühstück getroffen, doch Jona und Mats (TC Seestern) waren schon um 6:45 Uhr da und warteten mit leerem Magen vor verschlossener Tür.

Anschließend sind wir wieder zur unserem Büro in die frobese GmbH gefahren, wo wir wieder unsere Laptops angeschlossen haben. Dort angekommen wurden wir mit einem kurzen Morgensportprogramm begrüßt, was uns sehr viel Spaß gemacht hat, nur unsere Trainerin Beate hat sich teilweise vor dem Sport gedrückt, sie hat die Kaffeemaschine startklar gemacht. Danach wurden wir wieder kurz in die kleinen Gruppen eingeteilt. Dort haben wir nochmals über unseren gestrigen Themen, „Wie wirkt sich Sport auf die Nachhaltigkeit Gesellschaft aus“ und „Was kann Sport nachhaltiges tun“, gesprochen und haben dazu eine Präsentation erstellt. Diese Präsentation haben wir dann auf beiden sprachen erstellt, was nicht ganz so einfach war. Jede Gruppe hat dann anschließend seine Präsentation vor den rund 50 Teilnehmern (darunter mehrere Gruppen) vorgetragen. Es war sehr interessant die Ideen und Vorschläge der anderen Gruppen zu hören. Nach einer kurzen Pause haben wir ein japanisches Lied gesungen, dieses Lied hieß „sanpo“, von dem berühmten Anime-Film „Mein Nachbar Totoro“.

Direkt danach sind wir mit dem Fahrrad zum Blauen See gefahren, dies waren ca. 18 km. Auch wenn es nicht alle geschafft haben, hat das Wasserski viel Spaß gemacht. Norbert musste dreimal die weiteste Strecke um den See mit seinen Skiern zu Fuß zurücklegen, da er an der weitesten Stelle ins Wasser gefallen ist.

Anschließend sind wir mit den Rädern in die Innenstadt gefahren und waren kurz einkaufen. Danach sind wir alle aufs Maschseefest gegangen und haben anschließend zusammen einen Film geschaut.

Team Japan TG Waspo/TC Seestern

01.08.2022 – Tag 1 Deutsch-japanischer-Simultanaustausch

Heute Morgen haben wir uns um 7 Uhr, zum Frühstück, in der Mensa getroffen.
Anschließend sind wir mit dem Fahrrad zur „frobese GmbH“, in der hannoverschen Innenstadt, gefahren. Nur Andreas und Mats sind mit dem Auto gefahren, durch einen Fahrradplatten.

Als alle dort angekommen sind, haben wir zusammen den Online Zoom-Raum, mit unseren Laptops, betreten. Danach wurden wir in Kleingruppen aufgeteilt, worin wir uns dann gegenseitig vorgestellt haben. Später haben wir in den großen Gruppen mehrere Spiele gespielt, darunter Schere-Stein-Papier und ein Sport-Erratenspiel. Am Ende haben wir auch noch eine Diskussionsrunde gestartet.

Dann sind wir mit unseren Rädern zurück zu unserer Unterkunft, direkt neben der HDI-Arena, gefahren, wo wir dann unsere Lunchpakete gegessen haben.

Anschließend sind wir dann zum Bouldern gefahren, was uns sehr viel Spaß gemacht hat. Andreas ist danach zum ADD (after dive dinner) am Salzgitter See gefahren.
Nach dem Bouldern sind wir zum Abendessen zu unserer Unterkunft gefahren, wo uns bei einem der Fahrräder die Kette runtergesprungen ist. Danach haben wir alle noch ein Eis spendiert bekommen haben.

Beim Abendessen angekommen, haben wir gemerkt, dass es nur noch kalte Küche gab, was uns nicht gefiel. Wir haben dann nur Salat, Brot und kalte Hähnchen gegessen.
Danach haben wir uns in unseren Gruppenraum gesetzt und uns die Bilder vom Tag angeschaut und diesen Bericht geschrieben. Anschließend wollen wir dann noch einen Film schauen.

-Tauchjugend TC Seestern und TG Waspo-

Zentrales Programm der DSJ mit Japan 1.8.-2.8.2022

Unser Regionalprogramm mit Japan 3.8.-5.8.2022

Unser Nachmittags-Programm für die digitale Woche vom 1.8.-5.8.2022

Was haben wir bisher getan?

2.04.2022 Workshop der Teilnehmer mit anschließenden Essen im japanischen Restaurant

  • Kennenlernen der Gruppen aus Hannover und Braunschweig
  • Verteilung der Aufgaben „wer macht was“
  • Was wollen wir präsentieren und wie
  • Vorstellungspräsentation erarbeiten
  • Videos erstellen vom Verein, vom Tauchen, von unserer Stadt

11.03.2022 Treffen mit dem „Hiroshima Bündnis“ aus Hannover

  • Vorstellung des Projektes Simultanaustausch
  • PowerPoint Präsentation über Japan „GO“ und „NO GO“
  • Diskussion über Japan mit den kulturellen Unterschieden zwischen Deutschland und Japan
    i) in Japan reinigen die Schüler ihre Klassenräume….
    ii) Gemeinsames Mittagsessen in der Schule im Klassenzimmer
    iii) die „Gruppe“ steht im Mittelpunkt und nicht der „Einzelne“

19.02.2022 Status

Wir sind gerade in der Planung zum digitalen Austausch vom 1.8.-5.8.2022. Wir planen Vormittags die online-Sessions und Nachmittags ein Ferienprogramm für die teilnehmenden Jugendlichen. Zum Vorbereitungstreffen am 11.3.2022 16-19.00 Uhr im Freizeitheim Vahrenwald (siehe Veranstaltungskalender)  führen wir dazu einen workshop durch.

1.1.2022: Allgemeine Informationen

Die Jugendgruppe der TG Waspo nimmt 2022 uns 2023 an einem Jugendaustausch mit Japan Teil. Eine großartige Möglichkeit eine andere Kultur und Lebensweise kennenzulernen.

Organisiert wird der Jugendaustausch von der Deutschen Sportjugend (DSJ). Für den VDST – einer der am Jugendaustausch teilnehmenden Organisationen – nehmen die TG Waspo und die Seesterne Braunschweig teil. Fürdie Teilnahme am Jugendaustausch mit Japan war ein Konzept über die mögliche Betreuung der japanischen Jugendlichen während ihres Deutschlandbesuchs erforderlich. Unser Konzept hat überzeugt!

Wie läuft  der Jugendaustausch ab?

2022 kommen ca. 120 Jugendliche aus Japan, die auf die einzelnen Sportverbände aufgeteilt werden und 3 Wochen in Deutschland verbringen.

Wir (TG Waspo und Seesterne Braunschweig) sind zusammen mit den Gewichthebern für 14 japanische Jugendliche verantwortlich.

2023 geht es dann nach  Japan in der Region KINKI und in Tokio.

So soll der Jugendaustausch in Deutschland ablaufen:

  • Ankunft in Frankfurt und 3 Tage Programm mit der DSJ
  • 14 Tage in den Vereinen – 7 Tage bei den Tauchern und 7 Tage bei den Gewichthebern
  • Abreise in Berlin und 2 Tage Proramm mit der DSJ

Während der Sommerferien 2022 (vom 2.8. bis 14.8.2022)  kommen 14[1]  Jugendliche aus Japan. Dabei werden je 7 Jugendliche bei uns, der TG Waspo, und 7 Jugendliche bei den Seesternen sein.

Es ist geplant, dass die Jugendlichen während der Zeit bei Familien wohnen und so  das Leben in Deutschland kennenlernen. An den von uns geplanten Aktivitäten sollen neben den 7 Jugendlichen aus Japan auch 7 Jugendliche unseres Vereins teilnehmen. Wir planen Aktionen und Ausflüge, evtl. mit einer Übernachtung. Bei den einzelnen Aktivitäten werden wir mit Betreuern voraussichtlich 32 Personen sein. An einem Tag sollten die Gastfamilien etwas in Eigenregie mit dem japanischen Jugendlichen unternehmen.

Wer kann an dem Jugendaustausch von unserer Seite teilnehmen?

Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahre alt , die noch zur Schule gehen. Von unserem Verein können 3 Jugendliche nach Japan fahren (und 3 Jugendliche von den Seesternen)  sowie ein Betreuer – Dauer der Reise: ca. 3 Wochen (im Jahr 2023). Für die Fahrt nach Japan werden Kosten in Höhe von circa 1.000 Euro plus Taschengeld entstehen.

Wo brauchen wir Unterstützung?

  • Für unsere geplanten Aktionen brauchen wir Unterstützung, z.B. beim Transfer der Jugendlichen.
  • Wir suchen sowohl Gastfamilien 7 für 2022  als auch Jugendliche, die nach Japan fahren oder nur an den Aktivitäten in Deutschland teilnehmen möchten. Teilnehmen können alle die die japanische Kultur kennenlernen möchten. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei Norbert NKoeppe@tgwaspo.de

Es ist ein großes Projekt und wir benötigen volle Unterstützung. Wir wollen das Projekt  zusammen mit den Seesternen aus Braunschweig erfolgreich meistern, den VDST gut vertreten und unseren Verein und die Vereinsarbeit interessant und gut darstellen.

Ideen sind gefragt. Anmeldungen bitte direkt Norbert. Bei Fragen und mehr Informationen bitte ebenfalls direkt an mich (Mailadresse und/oder Telefonnummer).