Weichnachtstauchen 2012

Beim diesjährigen Weihnachtstauchen stand wie immer Spaß und Spiel vor reinem Sportlichen Ehrgeiz im Vordergrund. 

Die Eröffnung machte natürlich wie immer die "Schnellste Flosse".  Nur mit ABC-Ausrüstung sollten 6 verschiedene Gegenstände aus dem Wasser gefischt werden. 

Die Sieger waren dieses Jahr:
Katharina Heilen (3:57 min)
Andreas Jung (3:53 min).

Das 2. Spiel war dieses Jahr ein Puzzel, bei dem unsere Giraffe am Grund des Beckens zusammengesetzt werden sollte. Doch leider hielten die Klettverschlüsse nicht das, was sie versprachen, sodass das Puzzeln selbst leider an die Oberfläche verlegt werden musste. Schade eigentlich. Dennoch hatten die Teilnehmer und Zuschauer vom Beckenrand ihren Spaß.

Die Puzzelteile vor dem Spiel
Das Unglück nimmt seinen Lauf
Puzzeln am Beckenrand
Auf der jagt nach dem einen Cent

Traditionell beendete das Centtauchen den nassen Teil der Veranstaltung, bevor alle dann zum Nahrhaften und Feuchtfröhlichen übergehen konnten. Dieser fand dieses Jahr in der Vereinsgaststätte des TUS Kleefeld statt. Dort wurden wir freundlich, schnell und zuvorkommend bedient und mit einem hervorragenden Buffet bewirtet. Vielen Dank an dieser Stelle an das Team der Gaststätte. Es war mit Sicherheit nicht das letzte Mal, das wir unser Weihnachtstauchen dort haben ausklingen lassen.

Bei der Siegerehrung kam es dann allerdings zu einer absoluten Premiere: Der von Achim durchbohrte und von Margitta ins Wasser geworfene Cent war nicht geborgen worden! Obwohl man sogar noch den Leuten, die es nicht in die Gaststätte geschafft hatten hinterher telefonierte, konnte kein Gewinner ermittelt werden.

Die Stimmung konnte das allerdings nicht verderben. Diese litt auch nicht darunter, dass die frische Trägerin des Wanderpokals für die Schnellste Flosse diesen beim Verpacken leider von seinem Fuß trennte. Hoffen wir mal, das der Graveur auch den notwendigen Kleber hat, um die Trophäe für die nächsten Jahre wieder fit zu machen. Immerhin soll er ja nächstes Jahr beim Weihnachtstauchen wieder vergeben werden.

Gemütliches Zusammensein
Der zerbrochene Pokal

Vielen Dank an dieser Stelle von mir als Organisator an die Helfer bei der Vorbereitung und am Beckenrand.

Kristian