Unser Team: Lina, Carla, Sonja und Michael
Zigarettenkippen sind der häufigste Müll in der Landschaft.

Der Maschsee wird sauber

Am Samstag den 22. September 2018 startete die Aktion in und um den Maschsee.Mehrere Vereine aus Hannover und der Umgebung trafen sich morgens um 10:00 Uhr um gemeinsam den achtlos weggeworfenen Müll zu sammeln und zu entsorgen.Auch der TGWaspo war präsent und scheute sich nicht vor der Arbeit.Die von der NABU auf die Beine gestellte Aktion, mit dem Namen „Abtauchen zum Aufräumen“, soll langfristig dafür sorgen den Müll aus Gewässern rauszuhalten und Zivilisten die Folgen der Umweltverschmutzung bewusst zu machen. Rund 80% der Einträge erfolgen nämlich global betrachtet durch Zuflüsse von Land und die restlichen 20% direkt auf dem Meer. Ausgerüstet mit Handschuhen, Müllzangen und Müllsäcken konnte man sich nicht nur unter Wasser beteiligen, sondern auch an Land. Während sich die Menge an Land langsam um den Maschsee verteilte, ging es für die Taucher ans Abtauchen. Gesammelt wurde alles von Glasflaschen bis hin zu Zigarettenresten und es kam ordentlich was zusammen. Doch unter den Funden gab es auch andere Dinge, wie zum Beispiel eine noch funktionierende Uhr.Alles in allem war der Tag ein Erfolg! Durch Zusammenarbeit der Vereine ist der Maschsee nun von einem Großteil des Mülls befreit und stellt nun einen noch schöneren Anblick dar.

 

Carla (16)

Siehe auch:

www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Taucher-fischen-Muell-aus-dem-Maschsee