Impressionen vom See

Für den 12. Mai stand Antauchen auf dem Plan. Die ganze Woche war das Wetter schön und besser als alle Vorhersagen und selbst heute morgen um 7.00 Uhr noch strahlender Sonnenschein. Alles schön, aber dann. Wolken kamen auf und begnügten sich nicht nur damit dunkel und drohend zu erscheinen, nein Schauer und heftige Schauer starteten pünktlich am frühen Vormittag und deutlich vor 10 Uhr, dem zum Antauchen festgesetzten Zeitpunkt

Unsere Organisatorin Anja stand um 10 vor 10 Uhr am See und versuchte den Regen zu verscheuchen. Kalt war es außerdem noch geworden, unfreundliche 9° C zeigte die Skala auf dem Thermometer. Aber gegen niedrige Temperaturen kann man sich ja etwas warmes anziehen und außerdem sind Tauchers hart im Nehmen – aber Regen und ein durchweichter Untergrund. Keine schöne Vorstellung.

Kurz nach 10 Uhr trafen weitere Unerschrockene ein. Mit Regenschirmen bewaffnet wurden die Autos verlassen und Anja bei ihren Versuchen den Regen zu vertreiben unterstützt. Es half alles nichts. Auf dem durchweichten Untergrund wollte auch keiner so gern das Partyzelt aufbauen, aber glücklicherweise hatten auch Alfred und seine Frau den Weg an den See angetreten. Als sie das ganze Elend sahen, boten sie an, das Antauchen in ihre Halle zu verlegen. Dankbar nahmen wir dies Angebot an. Schnell noch einen Zettel am Pfahl befestigt, wo wir zu finden seien und schon setzte sich der Konvoi in Bewegung. Nach knapp 10 Minuten waren wir am Ziel.

Tische wurden aufgebaut, die mitgebrachten Kuchen, Salate, Brote, Dips auf der kleinen Anrichte aufgebaut und die leckere Süsskartoffelsuppe von Anja auf dem Herd erwärmt. Die Kaffeemaschine (bei den kalten Temperaturen unser aller Freund) in Betrieb genommen und auch noch Musik angemacht und los konnte es gehen. Ein Antauchen ohne Tauchen, dafür aber mit vielen netten Menschen, guten Gesprächen und viel Spaß. Eine ganze Reihe extrem jugendlicher Nachwuchstaucher war auch da und konnte sich gleich davon überzeugen. Taucher sind gesellige Menschen und können das Leben geniessen.

Hoffen wir, dass das Wetter vom Antauchen nur ein einmaliger Ausrutscher war und wir viele schöne Abende am See mit Tauchgängen bei guter Sichtweite und anschliessendem geselligen Beisammensein verbringen können. Also auf eine super Tauchsaison 2013 am See und noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an Anja für die Organisation und an Alfred für die Bereitschaft uns zu beherbergen.

Für alle die heute nicht dabei waren: wir sehen uns am See


Fotoshow