Abtauchen bei schönem Herbstwetter

Im Oktober ließ es sich nicht mehr leugnen, der tolle Sommer war nun endgültig vorbei, schon lange war das weihnachtliche Gebäck in den Ladenregalen zu finden und damit war klar: das Abtauchen steht vor der Tür, das taucherische Jahr ist fast vorbei.

Sonntag, den 21.10.2018 war es dann soweit. Gegen 11:00 Uhr füllte sich der Parkplatz am Giftener See. Über 40 Anmeldungen waren bei mir eingegangen, was mich sehr erfreut hat. Gekommen sind noch einige Mitglieder mehr. Gemeinsam wurde alles für das Abtauchen aufgebaut, Tische für das Büffet und die Pavillons, damit das Essen vor eventuellem Laubfall geschützt war, weitere Tische und Bänke in der Sonne zum Sitzen, denn wieder einmal hatten wir mit dem Wetter Glück. Obwohl es kühl war, so war es auch sonnig und trocken.

Während mindestens 16 Taucher ins Wasser gingen, wurde bereits die Suppe aufgewärmt, dieses Mal gab es eine rote Linsensuppe, damit, sollten die Taucher verfroren aus dem Wasser kommen, sie sich gleich nach dem Umziehen wärmen konnten. Das Büffet war traditionsgemäß wieder reichhaltig bestückt: von deftig bis süß war alles dabei.

Nach dem Essen und bevor der Nachmittag beendet wurde, wurden noch einige Brevets für bestandene Sterne verteilt und Tanja verkündete, dass Ralf erfolgreich und ganz frisch seinen TL 2 bestanden hatte. Getreu dem Motto „viele Hände, schnelles Ende“ ging gegen 15:00 Uhr das Abtauch-Event seinem Ende entgegen.

Ich sage Dank an alle helfenden Hände, beim Auf- wie auch beim Abbau, beim Verstauen im Vereinsraum und die große Vielfalt auf dem Büffet, wo ja auch schon im Vorfeld geschnippelt, gekocht und gebacken worden ist.

Anja Tauchmann

Fotoimpressionen