Kooperation Jugend TG Waspo / Tauchclub Wolfsburg Teil 2


Im März 2015 war unsere „kleine“ Jugendgruppe zu Gast bei der Jugendgruppe des TC Wolfsburg. Gemeinsam nahmen sie dort an einem 1. Hilfe-Kurs teil (s. Bericht). Im Gegenzug lud Anfang November die TG Waspo zu einer Pool-Party im Anderter Bad ein.
Geplant war ein Event mit Spiel und Spaß über sowie Schnuppertauchen für die Gäste unter Wasser und ein Abschlussessen in der benachbarten Gaststätte „Sportfreunde Anderten“.
Ob alles so klappen würde, stand jedoch erst einmal in Frage. Zwar standen alle 10 Waspo-Kinder und deren Betreuer/innen Thomas, Frank, Sylke und Margarete um 10:00 Uhr im Schwimmbad bereit, von den Wolfsburgern war jedoch nichts zu hören und zu sehen und so musste die Party zunächst einmal ohne die Gäste losgehen. Die trudelten dann fast eine Stunde später ein, da ihre geplante Zugverbindung ausgefallen war. Dank der straffen Organisation durch Sylke und Sonja am Beckenrand und dem unermüdlichen Einsatz von Thomas, Frank und Franzi im Wasser konnten alle 9 Kinder trotz der knapp gewordenen Zeit ihren 1. Tauchgang erleben und genießen. Darauf hatten sie sich besonders gefreut, denn im Moment steht ihnen in Wolfsburg kein Bad dafür zur Verfügung.
Wer gerade nicht „am Gerät“ war, vergnügte sich nach Lust und Laune. Zwar standen 2 jugendliche Animateure mit vielfältigen Spielideen bereit. Ihre Angebote wurden aber höchstens halbherzig angenommen, zu groß war der Anreiz, sich aus den unterschiedlichsten Auftriebskörpern phantasievolle Konstruktionen zu bauen und damit eigene Spiele zu entwickeln.
Viel zu schnell ging die Zeit vorbei und am Ende der 2 Stunden hatten wir große Mühe, die Jugendlichen aus dem Wasser zu bekommen. Aber Eile war geboten, denn die nächste Gruppe stand schon vor der Tür und außerdem wartete ja das Essen auf uns. Zwar gab es entgegen der Vorankündigung nun doch keine Option auf Spaghetti Bolognese, aber auch von Chicken-Nuggets und Pommes mit reichlich Mayonnaise und Ketchup sind alle satt geworden. Außerdem gab es zum Nachtisch noch von den Eltern „Mitgebrachtes“: gebackene Köstlichkeiten wie Brownies, Muffins etc.
Gegen 13:30 Uhr konnten die Eltern aus Hannover ihre gut gelaunten Kinder abholen und die Wolfsburger machten sich fröhlich auf den Weg zum Bahnhof. Nach Rückmeldung von Franzi hatten sie eine komplikationslose Rückfahrt. Es hat ihnen sehr bei uns gefallen. „Jetzt wissen sie, warum sie Taucher werden wollen.“ (Zitat Franzi).
Die nächste gemeinsame Aktion ist schon in Planung: Schnorcheln mit Robben und Seehunden auf Helgoland!

Fotoimpressionen