Wasserski, Wakeboard und Freizeit(Kubb) am Alfsee bei Rieste


Als ich mit meiner Tauchgruppe am Freitag den 26.06.2015 zum Alfsee gefahren bin wollten wir so weit wir als Jugendliche wussten nur zur Wasserskianlage. Schon am ersten Tag, an dem wir noch nichts geplant hatten, machte es schon sehr viel Spaß. Nach dem wir in der Jugendherberge angekommen sind und unsere Sachen in unsere Räume gebracht haben sind wir sofort raus und haben uns das Grundstück angeguckt. Es gab außer den üblichen Sachen wie einer Tischtennisplatte und einem Basketballkorb noch andere Sachen wie ein Fußballfeld und einem Pfeil und Bogen Platz.

Nach dem Abendessen haben wir uns um eine Feuerstelle gesetzt und ein kleines Lagerfeuer gemacht. Dann spielten wir Werwolf. In diesem Spiel geht es darum das es in einem Dorf Werwölfe gibt und diese ertappt werden müssen, bis es keine Dorfbewohner mehr gibt. Wenn alle Werwölfe gefunden wurden, haben die Dorfbewohner gewonnen und wenn alle Dorfbewohner von den Werwölfen getötet wurden haben sie gewonnen.


Am nächsten Tag sind wir zur Wakeboard Anlage gegangen, die nur wenige Minuten entfernt war. Bei den meisten sah es noch ziemlich wackelig auf den Skiern und den 3 Wakeboards aus. Das hat sich aber bei allen schnell behoben. Nach 2 Stunden auf dem Wasser war unsere Zeit abgelaufen. Dann ging es wieder zurück zur Jugendherberge zum Mittagessen.

Am Nachmittag waren wir im größten Irrgarten Deutschlands, bei welchem die Wände aus hohen Büschen waren. Als wir es nach einer halben Stunde das Ziel erreicht hatten konnte man noch viele andere Sachen machen, wie hüpfen auf einem großen Luftkissen oder auf einem großen Wasserbett laufen.
Kurz bevor wir gegangen sind, hat jeder noch ein Eis bekommen. Danach ging es schon zum Abendbrot in der Jugendherberge.

An diesem Abend hatten wir uns Stockbrot bestellt und es beim Lagerfeuer gegessen. Dann haben wir wieder Werwolf gespielt.

Am Sonntagmorgen spielten einige von uns noch Kubb und der Rest schaute zu. Das ist ein schwedischen ein Geschicklichkeitsspiel mit strategischen Elementen. Es symbolisiert eine Schlacht, in der zwei verfeindete Gruppen für ihren König kämpfen.

Nach dem Mittagessen ging es per Zug wieder nach Hause.
Im Zug haben wir wieder gespielt und dadurch war die Rückfahrt nicht langweilig.

Maxi(15)

Fotoimpressionen

Anreise am Freitagnachmittag
Idylle Niedersachsen
Elefanten in Niedersachsen