Berichte vom Bundenjugendtreffen 2016 Neuss

Bei schönem Sonnenschein starteten wir am Freitag mit 13 Jugendlichen und 4 Betreuern. Im Zug-Team um Imke und Tayfun waren unsere kleineren Jugendlichen und Jugendlichinnen sowie dem Bus-Team mit Frank, Manfred, Norbert und 4 Jugendlichen.

Wir fuhren getrennt, da wir diesmal für 15 Taucher die Ausrüstung mitnahmen.

Nach einer turbulenten Anreise mit Bahn und Bus trafen wir uns gegen 14.00 Uhr in der Jugendherberge in Neuss.

Danach ging es sofort zum Sandhofsee in Neuss, wo das Bundesjugendtreffen stattfand.

Diesmal waren es 262 Teilnehmer mit ca. 50 Beteuern(TL, Trainer, Referenten sowie Eltern und Großeltern, die als Betreuer dabei waren).

Nach der Anmeldung wurden auch gleich die ersten 4 Tauchgänge mit unseren Tauchschülern durchgeführt, da die Wetterprognose fürs Wochenende Temperaturen um die 13° Celsius angesagt waren. Die Jugendlichinnen und Jugendlichen trugen sich in die entsprechenden Aktivitätslisten ein und damit war dann die Planung für die nächsten 2 Tage erledigt. Nach dem Abendessen wurde der Abend mit einem Lagerfeuer beendet.

Am Sonnabend und Sonntag wechselte das Wetter zwischen Sonnenschein und etwas Regen. Die Temperaturen waren nach wie vor frisch. Wassertemperaturen um 13° ließen auch nur Kurztauchgänge zu. Aber Aktivitäten wie Apnoe-Tauchen, Orientierungstauchen, Bogenschießen, Kanufahren, Unterwasser-Jenga und Tauchen wurden trotzdem durchgeführt.

Abends trafen sich viele Jugendliche und Jugendlichinnen stets am Lagerfeuer, um den Tag mit „chillen“ zu beenden.

Von uns wurden 11 Tauchgänge mit 18 Teilnehmern durchgeführt, 2 Theorieprüfungen in Apnoe Junior** abgelegt und wir hatten auch viel Spass innerhalb der Gruppe.

Am Montag waren wir alle nach einem schönen und auch anstrengenden Bundestreffen gegen 16.00 Uhr wieder in Hannover.

Norbert

Jugendbericht 1

Henri, Ben, Fabian K.

 

Das Bundesjugendtreffen fand in Neuss am Sandhofsee statt.
Es gab zahlreiche Aktionen wie zum Beispiel  Apnoe-Tauchen, Monoflossenschwimmen, Orientierungstauchen.
Das schönste Wetter hatten wir zwar nicht, aber uns hat es sehr viel Spass gemacht. Außerdem haben Fabian und ich unser Apnoe Junior** Brevet gemacht. 2 Übungen machen wir noch im Schwimmbad..
Bei den Aktionen wie zum Beispiel Monoflossenschwimmen wurde uns sehr gut erklärt wie alles funktioniert und man konnte sehr gut „reinschnuppern“. Das Wasser war zwar sehr kalt, aber die Freiwassertauchgänge haben sehr viel Spass gemacht.
Das Gruppenfoto mit allen Teilnehmern war der Abschluss des Bundesjugendtreffens am Sonntagabend.
Uns hat es sehr viel Spaß gemacht.

Fabian K.(12) und Ben P.(10)

Jugendbericht 2

Bundesjugendtreffen 2016

Das diesjährige Bundesjugendtreffen fand in Neuss, im Ruhrgebiet statt. Ein Teil der Gruppe fuhr mit Imke zusammen Zug, während der andere zusammen mit Norbert, Frank, Manfred und unsere Tauchausrüstung mit dem Auto gefahren sind.
Dieses Jahr war Pfingsten sehr kalt, sodass deutlich weniger getaucht wurde als sonst. Lina hatte mit 3 Tauchgängen beim Bundesjugendtreffen die meisten Tauchgänge der Jugendlichen unserer Gruppe - Respekt noch mal dazu. Der See war nicht so klar wie unser Vereinssee, aber trotzdem sehr schön zu Tauchen. Dank den Neoprenanzügen war auch die Kälte auszuhalten. Anschließend konnten wir sogar warm duschen, da es Container-Duschen gab, was einem sehr geholfen hat wieder warm zu werden.
Übernachtet haben wir in der Jugendherberge Neuss-Uedesheim nicht weit vom See entfernt. Obwohl man sich gerade Abends beim Lagerfeuer wünschte, am See zu zelten, war es wohl im Nachhinein besser in der Jugendherberge – so wurde einem zumindest über die Nacht warm. Und nach dem Frühstück ging es sowieso wieder zum See.
Neben dem Tauchen mit Flasche und Apnoe haben wir Stand Up Paddling machen können, sind gerudert und saßen viel im großen Zelt, haben 'Werwolf' gespielt, Tee getrunken und uns aufgewärmt. Besonders der Tee hat Leuten, wie mir, die sich eine Erkältung eingefangen haben, geholfen wieder warm zu werden und etwas zu Kräften zu kommen. Nachmittags hat Imke immer noch an unsere Gruppe Kuchen verteilt und einen Nachmittag haben wir uns auch noch einmal mit den Computern beschäftigt.
Unsere Gruppe hat sich sehr gut mit der Saarländer Tauchgruppe TC Manta und TC Sankt Wendel angefreundet, die Tayfun auch schon letztes Jahr kennengelernt hatte.
Trotz des leider nicht so guten Wetters hat sich das Bundesjugendtreffen 2016 auf jeden Fall gelohnt und jeder war sich eigentlich sicher nächstes mal (mit etwas wärmeren Klamotten) mitzufahren. Unsere Gruppe hat sich unter sich und mit den Saarländern sehr gut verstanden, sodass es, auch wenn man gerade nicht getaucht ist, nie langweilig wurde und immer etwas Spannendes passiert ist.

Hanna-Maria (16)

Gruppenfoto Neuss 2016

Oliver Jung - VISUELLE MEDIEN im TSV NRW; links oben Beachflag TG Waspo

Fotoimpressionen BuJu 2016 Neuss

Fotoimpressionen 2