Unser Wochenende in Torfhaus

Am Freitag, den 18.01.2019 trafen wir uns mit Norbert, Imke und 12 neuen Anwärtern auf die Tauchscheine KTSA* und KTSA** unterm Schwanz am Hauptbahnhof, um zu einer Wochenendtour zum Torfhaus zu fahren. Dort wollten wir uns mit der nötigen Theorie befassen. Ich, Fabian, war zum ersten Mal als Jugendleiter mit dabei. Nach einer kurzen Anfahrt mit Bahn und Bus kamen wir im Dunkeln mit Verspätung im Schullandheim an, wo wir uns noch schnell über das fast schon abgeräumte Buffet hergemacht haben.
Am nächsten Morgen hatten wir dann, nach einem leckeren Frühstück die erste Theorieeinheit, welche dank des wunderbaren Wetters im Freien während einer Wanderung im Schnee stattfand. Nach dem Mittagessen ging es dann los zur Haltestelle, da wir noch zum Schwimmbad in Braunlage wollten. Nachdem wir über 40 Minuten auf den Bus gewartet hatten, wollten wir gerade gehen, woraufhin der Bus dann doch kam. Leider hatten wir dadurch überaus wenig Zeit in dem doch so wunderbaren Schwimmbad mit beheiztem Außenbereich.
Nach einer zweiten Busverspätung von ca. 30 Minuten waren wir wieder im Schullandheim und nachdem wir uns erneut über das Abendessen hermachten, hatten wir unsere letzte Ladung Lernstoff. Während 3 Teilnehmer die Theorieprüfung für KTSA**  absolvierten, versuchte ich mit den restlichen Kindern Werwolf zu spielen. Eine Mission, die zum Scheitern verurteilt war.
Am Sonntagmorgen ging es erneut zur Bushaltestelle, wo der Bus wieder ca. 20 Minuten Verspätung hatte, und von dort aus zum Baumwipfelpfad Bad Harzburg, durch welchen wir von einer Umweltpädagogin hindurchgeführt wurden. Dabei erfuhren wir vieles über den dortigen Wald und die Umweltprobleme im Harz.
Trotz der vielen Verspätungen von Bus und Bahn kamen wir dann doch noch zu früh wieder am Hauptbahnhof in Hannover an, wo sich alle schnell verstreuten und nach Hause fuhren.
Es war ein schönes Wochenende.
 
Fabian H.(16)

Fotoimpressionen im Schnee und Wasser