Tauchen im Giftener See

Von Kopf bis Fuß in Neopren gehüllt eröffneten am 29.4.18 die Taucher der WASPO Tauchgruppe Hannover die Tauchsaison im Giftener Gewässer. Nach einem abschließenden Gerätecheck stieg die Gruppe am späten Vormittag in die noch kühlen Fluten, wobei Tauchtiefen von über 10 Meter erreicht wurden.

Als Angler war ich natürlich gespannt, welche Beobachtungen unter Wasser gemacht werden konnten und ob vielleicht ein kapitaler Fisch die Schwimmbahn gekreuzt hat.

Nachdem alle Taucher unversehrt wieder dem Wasser entstiegen waren, war die Enttäuschung groß, denn kein einziger größerer Fisch hat sich >den Froschmännern gezeigt (im Gegensatz zu den Vorjahren). >Da aber reichlich Laich gesehen wurde, waren die Fische wohl am Tauchtag in einer anderen Ecke des Teiches.> >Bedanken möchte ich mich bei den Tauchfreunden für meine Betreuung, insbesondere der Unterstützung durch Manfred. Tauchsport - Interessierte aus der Anglerschaft sind jederzeit willkommen.

Petri Heil

HB

Aus dem Vereinsleben - Tauchen im Giftener Teich" (FVH Aktuell, Ausgabe 2018/2)